Anmeldung Fachbetriebe

Moderne Waschbecken

Im Bad haben Dusche und Badewanne die eindeutigen Spitzenplätze inne, wenn es um Wellness und Erholung geht. Das Waschbecken gehört allerdings ganz genauso in jedes Badezimmer, egal ob modern oder klassisch ausgerichtet. Durch den täglichen Gebrauch ist das Badezimmer Waschbecken die Anlaufstelle für alle Familienmitglieder. Entsprechend schön sollte man diese Anlaufstelle auch gestalten: in verschiedenen Formen, Farben, mit Beleuchtung oder mit exklusiven Materialien.

Themenüberblick & Navigation

Formen, Farben & Designs von modernen Waschbecken

Im Idealfall harmonieren alle Elemente im Badezimmer miteinander: Dusche, Badewanne, Fliesen, Accessoires - und natürlich das Waschbecken ergänzen einander und teilen den gleichen Stil. Wenn Dusche und Badewanne designorientiert und klar strukturiert sind, ist das Waschbecken ebenfalls schnörkellos, klar strukturiert und folgt diesem Stil, um Brüche zu vermeiden.

Formschönes Waschbecken, das ein Flussbett nachahmtFormschönes Waschbecken, das ein Flussbett nachahmt | Bildquelle: © Kanera GmbH & Co. KG

Durch die häufige Benutzung, morgens vor Schule oder Büro, zwischendurch zum Händewaschen oder abends vor dem Ausgehen, muss ein Waschbecken im Bad möglichst viel Platz bieten. Insbesondere beim Waschbecken für das Gäste WC tritt dieser Gedanke natürlich in den Hintergrund, hier zählt vor allem der Raumgewinn durch kleinere Maße. Ein Waschbecken mit Unterschrank ermöglicht mehr Stauraum, wenn auch das Hauptbad nicht viel Platz für die Unterbringung der Badezimmer Utensilien verspricht. Wo das nicht möglich ist oder nicht zum Stil im Badezimmer passt, sorgt ein Waschtisch mit größeren Maßen für mehr Abstellfläche.

Moderne Stilelemente für das Badezimmer Waschbecken

Design Waschbecken sind nicht für jeden Geldbeutel das richtige, aber sie bieten eine große Vielzahl an erstaunlichen Formen, Farben und Materialien und sind spektakuläre und unverwechselbare Stücke in jedem Bad. Auch im Fachhandel ist der Trend hin zu individuelleren Waschbecken angekommen: häufig kann man zwischen Waschbecken eckig, rund oder oval wählen. Die ovale Grundform ist grundsätzlich die Standardvariante, die inzwischen nicht mehr in jedes moderne Bad passt.

Auch die Farben variieren stark. Neben dem herkömmlichen Sanitärweiß in unterschiedlichen Abstufungen sind auch knallige Farben wie orange, rot oder schwarz schöne Stilelemente, die Farbtupfer in ansonsten schlichte Bäder zaubern. Getöntes Glas bringt zusätzliche Eleganz. Dazu passend sollten die Badezimmer Armaturen gewählt werden - wenn sie geschmackvoll und passend gewählt sind, runden sie die Wirkung des Waschbeckens ideal ab.

[zurück zum Themenüberblick]

Designer Waschbecken

Design Waschbecken und Waschtischen kommt eine besondere Aufmerksamkeit im Badezimmer zu, denn auch dieses wird jeden Tag mehrfach benutzt. Deswegen sind individuelle Stile und Ausführungen auch so beliebt, denn sie unterstreichen den individuellen Stil des modernen Badezimmers und sind ein echter Blickfang.

Design Waschbecken & Waschtische betonen den besonderen Stil

Das Waschbecken zählt zu den wichtigsten Elementen im Badezimmer. Ein weißer Farbton in Verbindung mit einer leicht ovalen Grundform aus Keramik, Stahl oder Sanitäracryl ist immer noch die häufigste Ausführung. Damit ist das Waschbecken meistens wenig spektakulär - ein Design Waschbecken unterstreicht den individuellen Stil weitaus besser.

Stilvolles Designer Waschbecken, welches sich über 3 Ebenen erstrecktDie verschiedenen Ebenen machen dieses Waschbecken besonders reizvoll. | Bildquelle: © Hansgrohe Deutschland Vertriebs GmbH

Ein Designer Waschtisch erschöpft sich nicht allein in unterschiedlichen Materialien, auch mit der Form setzt man Akzente: ein Waschbecken eckig oder rund sorgt für eine völlig andere Wirkung im Raum. Zu beachten ist bei einem Design Waschbecken allerdings, dass es häufig in Kombination einer ganzen Reihen verkauft wird - so harmonieren sowohl die Badewanne, als auch das Waschbecken etc. perfekt miteinander.

Waschbecken aus kühlem und klarem Glas oder mit warmem Holz?

Nicht nur durch Formen und Farben, sondern auch durch den Einsatz von nicht alltäglichen Materialien wird das Waschbecken zum Designer Stück: Glas, Holz und Naturstein wie Marmor finden dabei Verwendung. Ein Waschtisch aus Glas wird häufig ohne Tönung hergestellt, in Verbindung mit einem Unterschrank als Glas wirkt er so besonders filigran. Allerdings wirkt Glas auch generell kühl und ist sehr pflegeaufwendig und passt somit nicht in jedes Badezimmer.

Holz hat als Werkstoff seit einiger Zeit Eingang in unsere Badezimmer gefunden. Durch die verschiedenen Farbvarianten und die Vielfalt an Holzarten ist ein Design Waschbecken aus Holz besonders in einer sehr natürlich anmutenden Badeinrichtung passend. Holz als Werkstoff bringt angenehme Wärme in ein klar strukturiertes modernes Bad.

Naturstein wertet Waschtische weiter auf

Naturstein gehört ebenfalls zu den Werkstoffen, die aus einem normalen Waschbecken etwas Besonderes machen. Durch die schwere Ausführung und den natürlichen Stein mit individuellen Farbabweichungen ergeben sich ganz besondere Unikate, die sich meist auch durch einen höheren Waschtisch Preis auszeichnen. Für ein Design Waschbecken eignet sich besonders Marmor, aber Kombinationen mit Naturkieselsteinen und Epoxidharz sind interessante Alternativen.

[zurück zum Themenüberblick]

Formen und Stile für Waschtisch & Waschbecken

Ein modernes Bad umfasst nicht nur Badewanne oder Dusche - auch das Waschbecken ist ein wichtiges Element. An den verschiedenen Möglichkeiten, wie ein Bad heute eingerichtet sein kann, orientiert sich die große Auswahl an Formen und Materialien. Neben dem herkömmlichen ovalen Waschbecken sind insbesondere eckigie und runde Becken ein Zeichen für modernes und anspruchsvolles Badezimmerdesign.

Waschbecken eckig, oval oder rund?

Welche Form das Waschbecken aufweist, ob eckig, oval oder rund, orientiert sich am Stil des Badezimmers. Viele Einrichtungsexperten zählen das Waschbecken zu den wichtigsten Stilelementen. An ihm sollte sich die weitere Ausgestaltung der Badeinrichtung orientieren. Abhängig vom Stil des Bades gibt es Waschbecken eckig, rund, oval oder in ganz individuell ausgestalteten Sonderformen.

Nebeneinader machen ovale Waschbecken eine gute Figur.Nebeneinander ergeben diese ovalen Waschbecken ein schönes Bild. | Bildquelle: © virtua73 - Fotolia.com

Für ein klares und modernes Bad eignet sich ein eckiges Waschbecken. Verspieltere Varianten mit geschwungenen Waschbecken sind besonders im Landhausstil oder in einem Bad mit Mittelmeerflair zu finden. Wenn das Bad nur wenig Möglichkeiten für maßgeschneiderte Ausgestaltungen bietet, ist ein rundes Waschbecken eine Alternative, die den Blick gezielt lenkt und ein kleines Bad zu einem Designstück aufwertet.

Waschbecken und Waschtisch in individuellen Formen

Als Waschtisch bringt ein Waschbecken mit seiner geräumigen Ablagefläche mehr Platz für Stilelemente ins Bad. Weiche und geschwungene Formen für die Ablageflächen sind dabei genauso denkbar, wie klare und gerade Flächen. Einige Hersteller bieten sogar frei im Raum aufstellbare Waschtisch Variationen an - hier wird der Siphon über eine Säule oder ähnliches verdeckt.

Rechteckige Waschbecken stehen für schlichte, moderne Eleganz.Schlicht, modern und elegant: rechteckige Waschbecken | Bildquelle: © Keramag AG

Ein eckiger Waschtisch eckig bringt den Stil eines klaren und gut strukturierten Badezimmers besonders zur Geltung. Auch ein schlichter Waschtisch in oval unterstreicht die klaren und gut strukturierten Designs und setzt gleichzeitig Akzente. Besonders wichtig sind auch hier die richtigen Armaturen, die das Waschbecken erst richtig in Szene setzen.

Waschbecken und Waschtisch mit neuen Materialien

Natürlich kann man für den Waschtisch bewährte Materialien wie Keramik, Acryl oder Mineralguss verwenden. Natürliche Materialien wie Naturstein, Holz oder Glas liegen aber besonders im Trend. Glas als filigraner Werkstoff wird ebenfalls gern für ein Waschbecken verwendet: geschwungene weiche Linien lassen sich durch klares Glas sehr gut ausdrücken.

Welche Form am besten zu Ihren Vorstellungen vom neuen Badezimmer passt, lässt sich zusammen mit Fachbetrieben für Badezimmer am besten herausfinden.

[zurück zum Themenüberblick]

Ein Waschtisch schafft mehr Raum für Accessoires

Ein Waschtisch unterscheidet sich in einigen Punkten von einem herkömmlichen Waschbecken - man spricht meist von einem Waschtisch, wenn das Waschbecken eine bestimmte Breite überschreitet beziehungsweise eine gewisse Stellfläche bietet. Auch im Design zeigt sich der Waschtisch in einer Formen- und Materialvielfalt, die ein modernes Bad auszeichnet.

Waschtisch und Waschbecken im Vergleich

Im herkömmlichen Sprachgebrauch wird zwischen Waschtisch und Waschbecken häufig nicht unterschieden. Ist ein Waschbecken breiter als 55 Zentimeter, spricht man von einem Waschtisch. Ein Waschtisch bietet deutlich mehr Platz als ein Waschbecken. Das Waschbecken ist nur ein Element vom Waschtisch. Dazu gehören noch die Ablageflächen und Bauteile wie Unterschränke oder auch ein Handtuchhalter oder Spiegel. Entsprechend der größeren Breite müssen bei der Installation dieser Badeinrichtung auch die Bohrlöcher weiter auseinander gelegt werden.

Geschmackssache: ein eher kühl gehaltener Waschtisch von den Materialien her.Geschmackssache: ein eher kühl gehaltener Waschtisch von den Materialien her. | Bildquelle: © Glamü GmbH

Der Waschtisch als Designelement oder praktische Stellfläche

Ein modernes Bad lebt von echten, natürlichen Materialien. Deshalb sind Materialien wie Holz oder sogar Marmor besonders beliebte Bestandteile im modernen Bad. In der Kombination von Naturstein und Holz wird aus dem Waschtisch ein echter Blickfang. Aber auch ein Waschtisch aus Glas oder Stahl fügt sich gut in eine Vielzahl von Einrichtungsstilen nahtlos ein.

Wenn ein Waschtisch in einem sehr kleinen Badezimmer installiert werden soll, sollte man den zusätzlichen Platzbedarf gut kalkulieren. Alternativ kann auch eine schmalere Waschbecken-Waschtisch Kombination gewählt werden, die weniger Ablagefläche bietet, aber durch eine ausgefallene Optik begeistert und zum Highlight im Badezimmer wird.

Praktischere Formen vom Waschtisch ermöglichen viel geräumige Ablagefläche um das Waschbecken herum, so dass neben den Armaturen Stauraum für weitere Accessoires vorhanden ist. Verschiedene Accessoires wie Seifenspender, Zahnbürste und Haarfön finden so ein schnelles Plätzchen - was ein leichteres Hantieren auch in kleineren Bädern ermöglicht.

Für den Waschtisch in möglichst unterschiedlichen Formen und Materialien bietet sich der Kontakt mit Fachbetrieben für Badezimmer an, die auch die fachgerechte Montage übernehmen.

[zurück zum Themenüberblick]

Preise für Waschbecken & Waschtische

Die Bandbreite in den Ausführungen von Waschbecken und Waschtischen sind sehr groß und viele Gesichtspunkte spielen bei der Frage nach dem Preis eine Rolle. Welches Material kommt in Frage? Soll das Wachbecken einen Unterschrank haben oder nicht? Designstücke sollen möglichst einzigartig sein oder mit einer besonderen Form auffallen. Entsprechend sind die Preise ganz unterschiedlich gestaffelt.

Waschbecken Preis & Waschtisch PreisEinen erheblichen Einfluss auf den Preis für Waschbecken haben die verschiedenen Ausführungen: für den Waschtisch, das Designer Waschbecken oder das Waschbecken mit Unterschrank finden sich die unterschiedlichsten Preisempfehlungen.

Grundsätzlich starten alle Ausführungen mit sehr niedrigen Preisen - Waschbecken und Waschtisch sind inzwischen in jedem gut sortierten Baumarkt erhältlich.

Im Fachhandel kostet das hochwertige Waschbecken oder der Waschtisch häufig mehr. Dafür ist die Beratung im Fachhandel umfangreicher und individueller.

Ausführung Preis von Preis bis
Waschtisch 50,00 € 2.100,00 €
Designer Waschbecken 50,00 € 4.400,00 €
Waschbecken mit Unterschrank 150,00 € 4.300,00 €
Waschbecken für das Gäste WC 50,00 € 2.000,00 €

Preise für runde, ovale und eckige Modelle

Individuelle Formen können die Preise für Waschbecken und Waschtische ebenfalls stark beeinflussen. Die Badeinrichtung ermöglicht eine große Vielzahl an ganz unterschiedlichen Formen:

Waschbecken Formen Preis von Preis bis
Waschbecken oval 40,00 € 3.200,00 €
Waschbecken eckig 40,00 € 9.700,00 €
Waschbecken rund 50,00 € 1.200,00 €

Standardausführungen starten auch hier mit einem sehr günstigen Preis, zum Teil sind die Wachtische oder Waschbecken dann allerdings ohne weitere Befestigungsteile. Die Armaturen müssen in aller Regel auch gesondert erworben werden. Die Preise beginnen bei unter 10 Euro pro Armatur, können aber wie gewohnt auf mehrere hundert Euro steigen.

Hochwertige Armaturen kosten extra, aber halten lange

Abhängig ist der Preis vor allem von der Ausführung. Armaturen aus Edelstahl und Spezialanfertigungen aus Glas oder mit Beleuchtung sind tendenziell teurer. Die Investition in ein gutes Ausgangsmaterial wie Edelstahl an Stelle von beschichteten Armaturen zahlt sich allerdings schnell aus, nicht nur aus ästhetischen Gründen: diese Armaturen bleiben rostfrei, es gibt auch bei starken Gebrauch keine beschädigten Stellen und die Waschbecken Armaturen halten sehr lange.

Bei der Kalkulation der Preise sind Fachbetriebe die richtigen Ansprechpartner.

[zurück zum Themenüberblick]

Waschbecken für kleine Badezimmer

Wer den Platz hat, sich ein gesondertes kleines Bad für Gäste oder zum schnellen Hände Waschen einzurichten, der braucht meistens zugeschnittene Sonderlösung was Möbel oder Sanitäranlagen angeht. Insbesondere das Waschbecken fürs Gäste WC sollte möglichst klein sein, um die Standard Größe von 2 Quadratmetern nicht unnötig zu beengen. Ein WC Waschbecken muss dabei gar nicht zwangsläufig schlicht und unauffällig sein - hier lässt sich hervorragend mit Farben und Materialien spielen.

Waschtisch & Waschbecken fürs Gäste WC

Formschöner und durchdachter Waschtisch mit Unterschrank für Gäste WCs.Formschön und durchdacht ist dieses Waschbecken fast ein kleines Kunstwerk. | Bildquelle: © Duravit AGKleine Räume brauchen Sonderlösungen, um trotz kleinerer Dimensionen wohnlich und angenehm zu bleiben. Deswegen wird das Waschbecken oder der Waschtisch für das Gäste WC auch in einem kürzeren Maß angefertigt. Die kompakteren Maße, meist zwischen 30 bis 50 Zentimetern breit und 25 bis 40 Zentimetern tief, lassen auch in beengten Raumsituationen mehr Spielraum zum bewegen.

Wichtig ist: je schmaler der Waschtisch oder das Waschbecken fürs Gäste WC gestaltet ist, desto schwieriger wird auch das Hände waschen. Denn kleine WC Waschbecken lassen einfach weniger Platz zum agieren mit Seife, Wasserhahn und den eigenen Händen. Die Waschbecken Armaturen sollten auch auf das kleinere Maß angepasst sein, damit die Badeinrichtung entsprechend auch in einem kleinen Raum mit wenig Interieur aufeinander abgestimmt ist.

Waschbecken fürs Gäste WC mit Stil

Jetzt kann man zu einem schlichten Waschtisch oder Waschbecken fürs Gäste WC greifen, wenn der Raum sowieso sehr selten genutzt wird und entsprechend kaum jemand das Waschbecken zu Gesicht bekommt. Wer allerdings Wert auf einen sehr modernen Stil legt und dies auf alle Räume im eigenen Haus ausdehnt, der kann für das kleine Waschbecken im Gäste WC auch eine Designlösung oder eine Kombination mit Unterschrank in Betracht ziehen. Besonders letzteres bringt den Vorteil mit sich, dass so gleich Stauraum für Handtücher oder Toilettenpapier entsteht.

Als Design Waschbecken im Gäste WC eignen sich kleine Glas-Waschschüsseln sehr gut, diese bringen ein besonderes Ambiente in einen kleinen, ansonsten wenig genutzten Raum und wirken eindrucksvoll gerade auch auf Gäste.

Um das richtige WC Waschbecken zu finden empfiehlt sich die Rückfrage bei einer Fachfirma für Badezimmer, die über ein breites Sortiment verfügt.

[zurück zum Themenüberblick]

Waschbecken Armaturen

Häufiger Gebrauch beansprucht Waschbecken Armaturen besonders stark. Es zahlt es sich aus, bei der Anschaffung mit etwas höheren Investitionen zu rechnen: günstigere Armaturen müssen schneller gewechselt werden und passen unter Umständen nicht mehr zum ursprünglichen Badezimmer Stil. Während in vielen Ländern Mischbatterien wegen zu niedrigem Wasserdruck nicht eingesetzt werden, gehört dies in Deutschland zum Standard und die Wassertemperatur kann bequem am Waschbecken dosiert werden.

Moderne Armaturen für Waschbecken und -tische

Zum neuen Waschbecken gehören auch formschöne Armaturen, die zusammen harmonieren.Eine formschöne Armatur macht den Look eines Waschbeckens erst perfekt. | Bildquelle: © GROHE Deutschland Vertriebs GmbHWaschbecken Armaturen ermöglichen die Temperierung von Wasser und lassen nur eine bestimmte Menge an Wasser durchfließen, je nachdem, wie stark die Waschbecken Armaturen aufgedreht werden. Einige Hersteller bieten eine Durchflussmengen-Regulierung an, mit der man den Wasserverbrauch deutlich reduzieren kann. Dieses Zubehör wird auch als Nachrüstsatz angeboten. Dabei wird der Durchflusspunkt direkt im Wasserhahnkopf, der Mousseur, durch einen durchflussbegrenzenden Mousseur ersetzt.

Gerade in Haushalten mit kleinen Kindern oder älteren Menschen ist eine Temperaturregelung sinnvoll. Per Regler wählt man die maximale Wassertemperatur aus - in der Regel liegt diese bei 38 Grad Celsius. Dies verhindert, dass sich Personen unabsichtlich Verbrühen. Damit kann auch diese grundsätzliche Komponente der Badeinrichtung gesichert werden.

Waschtisch Armaturen mit Einhebelmischer oder Zweihebelmischer ausstatten?

Neben diesen grundsätzlichen Aspekten bei der Auswahl von Waschtisch Armaturen sollte auch die Benutzerfreundlichkeit im Fokus stehen. Sollte man einen Einhebelmischer oder einen Zweihebelmischer verwenden? Der Vorteil vom Einhebelmischer liegt ganz klar in der sehr einfachen Bedienbarkeit. Sowohl die Wassermenge als auch die Wassertemperatur lassen sich über einen einzigen Handgriff am Einhebelmischer steuern.

Ein Zweihebelmischer wird häufig in Bädern verwendet, die eher nostalgisch ausgerichtet sind. Design Waschbecken greifen oft auf stilvolle Zweihebelmischer zurück. Aber auch der Einhebelmischer kann sehr effektvoll mit Designelementen, insbesondere Glas oder spezialler Beleuchtung kombiniert werden.

Besonderheit: elektronisch gesteuerte Waschbecken Armaturen

Eine Besonderheit sind elektronisch gesteuerte Waschtisch Armaturen, die z.B. in der Gastronomie oder öffentlichen Gebäuden zum Einsatz kommen. Ein Sensor setzt hierbei die Armatur in Gang. Die Programmierung des Wasserflusses lässt sich bei den meisten elektronisch gesteuerten Waschbecken Armaturen separat einstellen. Beim Kauf muss allerdings darauf achten, dass sie mit einem Mischer ausgestattet sind, sonst gibt es lediglich kaltes Wasser.

Fachbetriebe für Badezimmer beraten und unterstützen bei der Auswahl der passenden Armaturen.

[zurück zum Themenüberblick]

Waschtisch mit Unterschrank schafft Platz

Stauraum wird überall benötigt, wo Menschen sich täglich aufhalten. Deswegen ist ein Waschtisch mit Unterschrank eine sehr praktische Lösung, wenn Platz im Badezimmer gebraucht wird. Durch moderne Designs zeigt sich das Waschbecken mit Unterschrank anpassungsfähig - auch in Design-Badezimmern. Ein Waschbecken mit Unterschrank gehört in vielen Haushalten zur Grundausstattung.

Kleinere Bäder können keinen Zentimeter an Platz verschwenden. Deswegen werden Ecklösungen für Waschbecken oder Badewanne bevorzugt in kleinen Bädern eingesetzt. Ganz ähnlich sieht es auch beim Unterschrank aus, auch hier wird der vorhandene Platz möglichst vorteilhaft ausgenutzt.

Waschbecken müssen nicht zwangsläufig in den Unterschrank eingelassen sein, sondern können auch prominent darauf platziert werden.Waschbecken müssen nicht zwangsläufig in den Unterschrank eingelassen sein, sondern können auch prominent darauf platziert werden. | Bildquelle: © arsdigital.de - Fotolia.com

In Kombination mit einer Badeinrichtung, die aus Schränken und weiterem Zubehör besteht, wird das Waschbecken mit Unterschrank häufig als Komplettserie verkauft. Bei der Auswahl aller Badezimmermöbel kann zwischen Möbeln mit Füßen oder Wandmontage gewählt werden. Beides hat seine Vor- und Nachteile, insbesondere was das Reinigen des Badezimmerbodens angeht.

Die Materialien für Unterschränke sind sehr unterschiedlich. Von modernem Glas bis Vollholz oder beschichteter Spanplatte reichen die Möglichkeiten. Durch die auf Siphon und Waschbecken-Form zugeschnittene Ausgestaltung bringt der Unterschrank zwar nur bedingt Stauraumzugewinn. Trotzdem kann gerade dieser Raum für den Alltag extrem nützlich sein. Handtücher, der Fön oder Ersatzduschgel lassen sich schnell unterbringen. Unverzichtbar wird das Waschbecken mit Unterschrank, wenn sonst keine weiteren Möbel im Raum untergebracht werden können.

Ein wichtiges Kriterium ist in der Regel die leichte Reinigung, denn gerade am Waschbecken und dem Unterschrank fallen schnell Wasser- und Kalkflecken sowie Reste von Zahnpasta oder Rasierschaum an.

[zurück zum Themenüberblick]