Anmeldung Fachbetriebe

Badheizkörper Varianten

Badezimmer lassen sich auf vielfältige Weise beheizen. Üblich ist heute die Wärmeversorgung via Zentralheizung. Die Auswahl an passenden Badheizkörpern ist groß und ermöglicht eine individuelle Gestaltung für jedes Badezimmer. Ohne zentrale Wärmeversorgung oder auch als Zusatzheizgeräte eignen sich elektrische Badheizkörper.

Themenüberblick & Navigation

Badheizkörper: individuelle Möglichkeiten zur Badezimmer-Gestaltung

Als Ablagefläche für Handtücher sind Badheizkörper sehr beliebt.

Ein Badheizkörper sollte nicht nur ästhetisch in das Raumdesign eines neuen Badezimmers passen, ein Badheizkörper sollte auch den neuesten Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen. Man kann einen Badheizkörper, der großflächig an einer Wand des Badezimmers befestigt wird, auch als Handtuchheizkörper bzw. als Handtuchhalter verwenden. So erhält man nicht nur vorgewärmte Handtücher, sondern spart außerdem den Platz für einen separaten Handtuchhalter.

Seitenanschluss oder Mittelanschluss?

Sollen im Badezimmer Heizkörper ausgetauscht werden, stellt sich aus technischer Sicht die Frage nach dem Anschluss. Bedenken Sie, dass die Entscheidung für einen Mittelanschluss oder einen Seitenanschluss an einem Badheizkörper meistens neben den ästhetischen Gründen auch praktische Gründe haben kann. Es kommt beim Verlegen der Heizungsrohre darauf an, wie Sie Ihren Badheizkörper anschließen möchten und an welcher Position er sich befindet.

Richten Sie sich beim Kauf des Badheizkörpers nach den vorhandenen Leitungen. Nur bei einer kompletten Renovierung des Badezimmers können Sie frei zwischen einem Mittelanschluss oder einem Seitenanschluss wählen, wobei sich der Seitenanschluss in den meisten Fällen als besser erreichbar herausstellt.

Edelstahl-, Chrom- und lackierte Badheizkörper

Es gibt viele verschiedene Formen eines Badheizkörpers, sollten Sie nicht gerade über eine Fußbodenheizung im Bad verfügen, gehört ein Badheizkörper zwingend zur Einrichtung eines Badezimmers. Klassische Varianten sind Chrom Badheizkörper sowie Badheizkörper aus Edelstahl. In geräumigen Badezimmern findet man meistens eine Heizung mit Mittelanschluss, da man so rein optisch durch weniger Heizungsrohre einen Vorteil hat. In kleineren Badezimmern kann man häufig nicht so flexible mit den Heizungsrohrarbeiten vorgehen und aus diesem Grund sind hier des Öfteren Badheizkörper mit einem Anschluss an der Seite zu finden.

In jedem Fall sollten Sie darauf achten, dass ein Badezimmer mit einer Heizung ausgestattet sein sollte, damit sich durch die hohe Luftfeuchtigkeit nicht zu viel Feuchtigkeit im Bad und in den Badezimmerwänden ansammelt. Dies stellt das größte Problem in Feuchträumen dar. Wenn man also beim Duschen nicht frieren möchte und gleichzeitig vernünftig mit dem Raumklima umgehen möchte, der sollte einen Badheizkörper installieren.

Als Zusatzgeräte eigenen sich im Badezimmer elektrische Badheizkörper. Diese lassen sich ohne weitere Anschlussleitung in Betrieb nehmen.

[zurück zum Themenüberblick]

Design Badheizkörper

Herkömmliche Badheizkörper sind kein wirklicher Blickfang für ein echtes Designbad. Ganz im Gegenteil können herkömmliche Badheizkörper die Wirkung einer privaten Wellness-Oase trüben. Design Badheizkörper, ob als Raumteiler, gebogen oder aus Edelstahl, stellen dagegen einen echten Blickfang dar. Je nach Badezimmer Stil gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie ein Design Badheizkörper in das Wellness Bad integriert werden kann.

Design Badheizkörper als Gestaltungselement im modernen Badezimmer

Auch die reguläre Bad Technik in Form eines Badheizkörpers kann stilecht und optisch ansprechend ausgeführt werden. Die Bad Heizung kann genauso wie jedes andere Element im Wellness Bad ein echtes Designstück sein: Ein Design Badheizkörper eben. Edelstahl gehört dabei zu den ganz besonderen Design Badheizkörpern. In jedem modernen Bad Stil lässt sich ein Design Badheizkörper aus Edelstahl als Raumteiler oder gebogen integrieren, sofern keine Bad Fußbodenheizung möglich ist.

Design Badheizkörper von KermiBildquelle: © Kermi GmbH

Weniger moderne Stile, die sich eher an klassischen Materialien orientieren, kommen auch gut mit herkömmlichen Designs für Badheizkörper aus. Hier sind inzwischen viele verschiedene Farben möglich: Von leuchtenden Farben wie Rot oder Gelb bis hin zu dezenten Grautönen kann der Design Badheizkörper auf die vorherrschende Farbgestaltung im Badezimmer abgestimmt werden.

Badheizkörper als Raumteiler oder gebogen - die Form machts

Im Design Bad sind alle Elemente, vom Waschtisch bis zur Dusche, am Stil des Wellness Bades orientiert. Auch der Design Badheizkörper kann neben der Funktion der reinen Wärmevergabe mit seiner Funktion, dem Material und der Form das Ambiente im Wellness Bad unterstützen. Als Raumteiler ermöglicht der Badheizkörper, kleine Bereiche im Badezimmer abzutrennen und vor neugierigen Blicken zu schützen.

Gebogene Heizkörper nutzen besondere architektonische Räumlichkeiten aus, können ebenfalls als Raumteiler verwendet werden - und machen noch einmal deutlich, dass auch ein Badheizkörper ein Designstück sein kann. Besonders faszinierend sind in diesem Zusammenhang gebogene Heizkörper, die wie eine Spirale angelegt sind - in einer leuchtenden Farbe sorgen sie für ganz besondere Highlights. Ob gebogen oder als Raumteiler: Design Badheizkörper gehören mit Abstand zu den teuersten Badheizkörpern. Im Budget für ein Design Badezimmer sollten die Badheizkörper Preise deswegen realistisch kalkuliert werden.

Fachbetriebe für Badezimmer sorgen bei der Planung eines neuen Badezimmers dafür, dass im Budget auch ein Design Badheizkörper, ob als Raumteiler oder gebogen, schlicht als Platte aus Marmor oder Edelstahl, seinen Platz finden kann.

[zurück zum Themenüberblick]

Handtuchwärmer

Feuchte, muffig riechende Handtücher gehören der Vergangenheit an. Die neuartigen elektrisch betriebenen Handtuchwärmer sorgen für kuschelig warme Frotteetücher und trocknen diese auch bei Bedarf.

Elektrische Handtuchwärmer für kuschelwarme Handtücher

Elektrischer Handtuchwärmer von ZehnderBildquelle: © Zehnder GmbH Schon lange bekannt sind Badheizkörper, über die man das benutzte Handtuch zum Trocknen hängen kann. Hier ist nachteilig, dass durch die aufgehängten Handtücher oft nicht genug Wärme in den Raum abgegeben wird. Wer eine Fußbodenheizung im Badezimmer hat, musste bisher ganz auf das Vergnügen verzichten, sich nach der Dusche oder dem Bad in ein vorgewärmtes Handtuch zu schmiegen.

Dass so ein Gerät elektrisch betrieben wird, schlägt in der Haushaltskasse kaum zu Buche, denn der Energieverbrauch ist niedrig. Ein Handtuchwärmer braucht kaum mehr Strom als eine Glühlampe.

Vorteile eines elektrisch beheizten Handtuchwärmers

Handtuchwärmer werden mit einer normalen Steckdose betrieben. Daher entfallen aufwendige Umbaumaßnahmen. So eignet sich ein elektrisch betriebener Handtuchwärmer auch für Mietwohnungen. Beim Umzug kann die Badtechnik problemlos demontiert und mitgenommen werden. Als besonders luxuriös empfinden Frühaufsteher Handtuchwärmer mit einer Vorwahlfunktion. Damit kann man das Gerät so programmieren, dass es sich zur gewünschten Uhrzeit ein oder auch ausschaltet. So hat man nach dem Bad ein vorgewärmtes Handtuch und kann es trocknen lassen, während man außer Haus ist.

Einsatzmöglichkeiten eines Handtuchwärmers

Die schlanke Form erlaubt den Einsatz der Geräte auch in kleinen Badezimmern. Dennoch wirken einige Modelle regelrecht repräsentativ. Designer kreieren Handtuchwärmer in ausgesucht schönen Sanitärfarben oder lassen Sie mit kunstvollen Motiven bemalen. Solche dekorativen Handtuchwärmer sind als Ergänzung zu einem normalen Badheizkörper zu sehen. Sie heizen nicht den Raum, sondern geben die Wärme gezielt an das aufliegende Handtuch ab. Das macht den Einsatz der Wärmespender auch für Hotels oder Massagepraxen interessant.

Der richtige Umgang mit einem Handtuchwärmer

Ein Handtuchwärmer sollte nur gezielt zum Erwärmen oder Trocknen von Handtüchern genutzt werden. Einen Badheizkörper kann so ein Produkt nicht ersetzen. Nach dem Einsatz ist auf ausreichende Lüftung des Raums zu achten, denn durch das Trocknen nasser Tücher auf einem Handtuchwärmer erhöht sich die Luftfeuchtigkeit genauso, als ob man die Tücher auf einem normalen Badheizkörper trocknen würde.

[zurück zum Themenüberblick]

Handtuchheizung für Badezimmer

Modern gestaltete Badezimmer orientieren sich längst nicht mehr ausschliesslich an einer edlen Einrichtung, auch Sanitärelemente wie der Heizkörper weichen deutlich von konventionellen Lösungen ab. Handtuchheizkörper sind heute die optimale Alternative. Die Handtuchheizung kann dabei über die reguläre Fernwärme, aber auch elektrisch betrieben werden.

Handtuchheizkörper: Handtuchheizung und Raumheizung in einem

Klassischer HandtuchheizkörperBildquelle: © Bosch Thermo-
technik GmbH
Vorteile der Handtuchheizkörper liegen auf der Hand: Während es im Badezimmer mollig warm wird, erfüllen diese Handtuchheizungen den praktischen Aspekt, Dusch- und Badetücher im Handumdrehen zu trocknen. Auch die Optik kommt bei dieser Variante nicht zu kurz, denn der Handtuchheizkörper ist in unterschiedlichen Größen, Farben und auch Formen verfügbar, so dass praktisch für jedes Badezimmer die passende Handtuchheizung erhältlich ist.

Ideal auch für kleine Badezimmer

Speziell in kleinen Badezimmern garantiert die Handtuchheizung größte Effizienz, da sie Platz spart und einen kleinen Raum angenehm durchheizen kann. In größeren Badezimmern hingegen sollte der Handtuchheizkörper in Kombination mit einer Bad-Fussbodenheizung, oder aber mindestens in deutlich größerer Form genutzt werden, da die Wärmeabgabe im Vergleich zur klassischen Heizung etwas geringer ausfällt. Auch hat man die Möglichkeit, elektrisch zuzuheizen, sollte die Wärmeentwicklung im Raum nicht ausreichen.

In den Sommermonaten muss zudem niemand auf die Trocknerfunktion seiner Handtuchheizung verzichten, denn Handtuchheizkörper können rund ums Jahr mit zusätzlichen Heizpatronen elektrisch aufgewärmt werden - das spart den Wäschetrockner.

Die modernen Handtuchheizungen sind selbstverständlich auch für innenliegende Badezimmer geeignet, allerdings sollte hier im Sinne des Korrosionsschutzes auf besonders gute Raumlüftung geachtet werden, die das Ansammeln von Kondenswasser am Handtuchheizkörper verhindert.

Handtuchheizkörper als Designobjekt - auch für die Mietwohnung

Je nach ausgesuchtem Modell lässt sich die Handtuchheizung schwebend an der Wand befestigen oder sogar frei im Raum aufstellen, was zusätzlich den Effekt eines Raumteilers erfüllt und den Handtuchheizkörper idealerweise von beiden Seiten nutzbar macht. Für sehr speziell geschnittene Bäder sind zudem Design Badheizkörper nach Maß erhältlich, die dem individuellen Platzangebot des Badezimmers angepasst werden können. Aufgrund ihres geringen Gewichts lässt sich die Handtuchheizung an nahezu jeder Wand befestigen.

Ist der Einbau eines Handtuchheizkörpers beispielsweise in einer Mietswohnung nicht gestattet, müssen Interessierte dennoch nicht auf den wärmegebenden Handtuchtrockner verzichten. Die mobile Version der Handtuchheizung funktioniert voll elektrisch über die Steckdose und kann bei Bedarf einfach und eigenständig an der Badezimmerwand befestigt und im Falle eines Umzuges auch wieder demontiert werden.

Zum reinen Erwärmen von Handtüchern sind neben einer Handtuchheizung auch spezielle Handtuchwärmer erhältlich.

[zurück zum Themenüberblick]

Elektrische Badheizkörper

Elektro Badheizkörper können entweder eingesetzt werden, um die vorhandene Badheizung zu unterstützen, oder aber um als eigenständige Heizung im Badezimmer verwendet zu werden. Der eindeutige Vorzug der zusätzlichen Geräte besteht darin, dass sie normalerweise über die Steckdose mit Strom versorgt werden und daher keine gesonderten Leitungen verlegt werden müssen. Deswegen sind Elektro Badheizkörper eine gute Lösung für Übergangsvarianten, alte Gebäude und kompliziert konstruierte (verwinkelte) Badezimmer.

Badheizkörper elektrisch: flexible Zusatzheizung im modernen Bad

Edelstahl Badheizkörper mit StromanschlussBildquelle: © anapont GmbHEin elektrisch betriebener Badheizkörper sollte nicht mit einem Handtuchwärmer verwechselt werden. Es handelt sich hier um hochwertige Heizkörper, mit denen das komplette Bad beheizt werden kann. Im Angebot gibt es diverse Elektro Badheizkörper für jeden Geschmack, in unterschiedlicher Leistungsstärke. Wichtig ist dabei nur, wie die Maße vom Badheizkörper sind. Daran kann bestimmt werden, wie und wo das Gerät im Badezimmer am besten installiert werden kann.

Installation elektrischer Badheizkörper

Einen elektrisch betriebenen Badheizkörper mit niedrigem Heizwert kann mühelos auch ein Laie montieren. Dadurch, dass es hier um einen geringen Heizwert handelt, ist die Rede auch nur von einer minimalen Leistungsaufnahme. Deswegen ist es völlig ausreichend, wenn eine normale Steckdose vorhanden ist, damit die Heizung elektrisch funktionieren kann.

Es sollte darauf geachtet werden, dass der Anschlusswert für Ihren elektrisch betriebenen Badheizkörper ca. 10-16 Ampere beträgt. Die Steuerung von einem elektrisch betriebenen Badheizkörper erfolgt mithilfe von Steuerelektronik. Man schließt sie einfach an das Gerät an und überlässt ihr diverse Schaltfunktionen.

Elektro Badheizkörper sicher nutzen

Aus Gründen der Sicherheit sollte man einen elektrisch betriebenen Badheizkörper mit einer höheren Wärmeabgabe von einem Fachmann für Badtechnik installieren lassen. Es ist empfohlen, dass ein Schutzschalter eingebaut wird. Man sollte einen solchen immer dann einsetzen, wenn es sich um die Installation von einem Elektro Badheizkörper in einem feuchten Raum geht. Sonst kann die Feuchtigkeit in Kombination mit Strom zu gefährlichen Unfällen kommen.

Wenn Sie Interesse an einem elektrisch betriebenen Badheizkörper haben, lohnt sich eine fachmännische Beratung, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Informieren Sie sich am besten bei einem Fachbetrieb für Badtechnik über Ihren neuen Elektro Badheizkörper.

[zurück zum Themenüberblick]

Badheizkörper aus Edelstahl

Die bekannten Röhren- und Rippenheizkörper für das Bad aus Edelstahl haben in den letzten Jahren enorm an Beliebtheit gewonnen. Denn diese Badheizkörper sind nicht nur schön anzusehen, sondern verteilen durch die größere Oberfläche in kurzer Zeit bedarfsgerecht viel Wärme, sind praktisch auslaufsicher und dienen als schnelle Trocknungsmöglichkeit für Handtücher.

Badheizkörper: Edelstahl als idealer Werkstoff für das moderne Bad

Formschöner Badheizkörper aus EdelstahlBildquelle: © anapont GmbH Neben den vielen individuellen Formen, die auf dem Markt zu haben sind, bietet vor allem das Material Edelstahl Vorteile für den Einsatz bei Badheizkörpern. So ist Edelstahl resistent vor Rost, was die Badheizkörper zukunftssicher macht. Zudem leitet der Edelstahl die Wärme sehr gut, denn er muss nicht lackiert werden. Das entspricht einem Vorteil von 10-15 Prozent in der Effizienz gegenüber lackierten Heizkörpern. Eine Lackierung könnte zudem problematisch für Allergiker sein und auf Dauer auch abblättern - das kann bei einem Badheizkörper aus Edelstahl nicht passieren, bei dem ein angenehmes und ungiftiges Raumklima erreicht wird.

Mit einem Badheizkörper aus Edelstahl sind auch gute Reinigungsmöglichkeiten gegeben. Mit einfachem Seifenwasser regelmäßig abgewaschen, bleibt das Bad von der Luftverbreitung von Staub und Schimmelpilzen verschont. Auch eine Desinfektion ist bei dem Material kein Problem.

Edelstahl als Hingucker im Badezimmer

Ein Edelstahl-Badheizkörper wertet den Raum auf und lässt ihn nicht nur durch den Gesichtspunkt Hygiene betrachten. Durch hochwertige Einbauten wie diese lässt sich die Atmosphäre im Badezimmer ganz entscheidend ändern und eine entspannende Aura herstellen, der Wellness-Faktor wird erhöht.

Erhältlich sind Badheizkörper aus gebürstetem oder poliertem Edelstahl und sollten je nach der restelichen Ausstattung im Bad gewählt werden, sodass die Kombination stimmt. Ein Badheizkörper aus poliertem Edelstahl passt aber z.B. auch in ein Badezimmer, in dem die Badmöbel aus Holz gefertigt sind. Dass die Aufmerksamkeit von Besuchern gesichert ist, dürfte bei einem so hochwertigen Badheizkörper jedoch feststehen.

Optisch ähnlich, jedoch nicht zu verwechseln mit Edelstahl Badheizkörpern sind Badheizkörper aus Chrom.

[zurück zum Themenüberblick]

Badheizkörper mit Chrom-Optik

Badheizkörper Chrom haben eine um einiges höhere Lebensdauer, als andere Arten der Heizkörper, zum Beispiel lackierte Badheizkörper. Da mit Chrom beschichtete Badheizkörper nicht vom Rost angegriffen werden, können sie insbesondere in feuchten Räumen erfolgreich eingesetzt werden. Da sich auf ihrer mit Chrom beschichteten Oberfläche so gut wie kein Staub festsetzen kann, sind Badheizkörper Chrom vor allem für Allergiker geeignet.

Badheizkörper: Chrom oder (nur) verchromt? Wo liegt der Unterschied?

Verchromter BadheizkörperNicht vielen ist bekannt, dass man den sogenannten "optischen Chromglanz" mithilfe von unterschiedlichen Verfahren erreichen kann. Früher stellte man Badheizkörper, die verchromt sind, mithilfe der traditionellen, galvanischen Vorgehensweisen her. Dabei nahm man den herkömmlichen Stahl als Ausgangsmaterial und baute darauf auf.

Der Stahl wird zu Beginn mit Nickel beschichtet und dann weiter behandelt und verchromt. Dies ist eine äußerst aufwändige Produktionsart, wobei qualitative Arbeit zu leisten ist, damit die unterschiedlichen galvanischen Prozesse ihre Rolle spielen: Eine optimierte Lebensdauer mit visueller Verbesserung.

Dennoch kann man nicht erwarten, dass die ausgezeichneten Eigenschaften des polierten Stahl verchromt erreicht werden können, da ja "bloß" der herkömmliche Stahl die Basis bildet. Wohlbekannt ist auch, dass dieser früher oder später dem Rost verfällt. Das bedeutet, dass die Lebensdauer des Materials beschränkt ist.

Edelstahl als Qualitätsmerkmal

Anders steht es um die Badheizkörper aus Edelstahl. Damit der Badheizkörper in optischem Chrom strahlen kann, poliert man ihn auf Hochglanz. Das Ergebnis ist eine hochglänzende, sehr glatte Oberfläche, die der mit Chrom beschichteten (also einer, die verchromt wurde) täuschend ähnlich sieht. Für jemanden, der über keine Fachkenntnisse in diesem Bereich verfügt, ist der Unterschied kaum zu erkennen. Das Ausgangsmaterial, Edelstahl, bleibt gleich. Somit behält man auch die unvergleichbaren Vorteile von Edelstahl, der bloß wieder einmal visuell veredelt worden ist.

Daraus resultiert, dass Badheizkörper in Chrom höhere Qualität aufweisen, als lackierte Heizkörper. Badheizkörper, die verchromt sind, bezeichnet man oft als "goldene Mitte". Es handelt sich hier um auf herkömmliche Art lackierte Stahlheizkörper, die günstiger sind, als polierte Edelstahlheizkörper. Deswegen ist eine solche Entscheidung für den Kunden durchaus annehmbar und präsentiert sich als eine gute alternative Lösung. Wem jedoch ein größeres Budget zur Verfügung steht, sollte sich für Badheizkörper in Edelstahlausführung (poliert statt verchromt) entscheiden. Im Zweifel hilft der Fachbetrieb für Badtechnik unverbindlich weiter.

[zurück zum Themenüberblick]

Badheizkörper Preise in der Übersicht

Der Badheizkörper Preis ist so unterschiedlich geschichtet wie die Auswahl an möglichen Badheizkörpern groß ist: Vom Baumarktmodell in Standardgröße bis hin zum Designer Badheizkörper, der nicht nur schön aussieht, sondern auch relativ selten ist. Die Badheizkörper Preise bestimmen oft auch, welches Budget insgesamt für eine Badezimmer Einrichtung oder Sanierung zur Verfügung steht.

Badheizkörper Preis abhängig von Funktion & Stil

Die Bad Technik im Wellness Bad kann von einem sehr geringen Badheizkörper Preis bis hin zu recht hohen Preisen im Budget bei einer Badezimmer Neugestaltung oder Sanierung zu Buche schlagen. Für die Auswahl des richtigen Badheizkörpers kann der Preis nach Funktion oder Stil unterteilt werden.

Badheizkörper Preis von Preis bis
Designheizkörper 50,00€ 2.000,00€
Handtuchheizkörper 50,00€ 2.000,00€
Handtuchwärmer 23,00€ 1.500,00€

Die Badheizkörper können dabei ganz unterschiedlich dimensioniert sein, von kleinen Handtuchwärmern direkt neben dem Waschbecken bis hin zu beinahe raumhohen Design Badheizkörpern.

Badheizkörper Preise nach Art der Heizung

Die Art der Bad Heizung ist auch bedeutend für die möglichen Badheizkörper Preis. Neben dem klassischen Anschluss an eine Zentralheizung, die mit Gas oder Öl betrieben wird, ist auch der Betrieb mit Strom möglich. Bei der Elektroheizung können auch Bild- oder Spiegelheizungen als Formen dieser Badheizung eingesetzt werden - die Preise unterscheiden sich hierbei aber sehr stark und hängen von vielen zusätzlichen Faktoren wie Leistung in Watt und Abmessungen der Heizfläche an.

Bei der Fußbodenheizung im Bad ist der Preis je Quadratmeter zu beachten, hier ergeben sich bei den verschiedenen Angeboten ganz unterschiedliche Preise. Zu beachten ist bei den Preisangeboten allerdings, dass auch das notwendige Montagematerial mit enthalten ist - sonst müssen diese Posten noch zusätzlich auf den Preis aufgeschlagen werden.

Badheizkörper nach Heizungsart Preis von Preis bis
Badheizkörper mit Zentralheizungsanschluss 60,00€ 2.100,00€
Fußbodenheizung je Quadratmeter 15,00€ 50,00€
Natursteinheizung 80,00€ 1.200,00€

Der Badheizkörper Preis enthält nur die reinen Anschaffungskosten, für den dauerhaften Betrieb sollten allerdings auch die auftretenden Kosten beachtet werden. Abhängig von der Anschlussform der Heizkörper können die monatlichen Betriebskosten stark differieren - eine Elektroheizung kann unter Umständen im Unterhalt teurer sein als eine herkömmliche Badheizung mit Anschluss an die Zentralheizung.

Angebote für den Vergleich von Badheizkörper Preisen werden von Fachbetrieben für Badezimmer erstellt, auf deren Basis lässt sich die Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Form der Badezimmerheizung fällen.

[zurück zum Themenüberblick]

Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Deine-Vier-Waende.com