Anmeldung Fachbetriebe
Aktualisiert: 23.07.2019

Anregungen für die besten Küchen Ideen finden

Steht die Anschaffung einer neuen Küche ins Haus, dann purzeln die Ideen. Oder auch nicht, wenn der Grundriss der Küche etwas kleiner oder der letzte Küchenkauf einige Jahre her ist und die Vorgaben vom Vermieter sehr strikt. Dann werden Küchen Ideen gesucht, auf verschiedenen Wegen. Wer sich umfassend informieren möchte, hat unterschiedliche Anlaufstellen, die sich für Küchenideen eignen.

Themenüberblick & Navigation

Küchenideen sammeln: bevorzugte Anlaufstellen

Eine der ersten Anlaufstellen für Küchenideen ist mittlerweile das Internet. Leider sind die zahlreichen Foreneinträge, Webseiten und Werbeeinblendungen für ein erstes Sichten der Möglichkeiten nur bedingt hilfreich. Wer sich überhaupt keine Vorstellungen von den modernen Möglichkeiten der Küchengestaltung machen kann, der ist mit folgendem Ablauf gut beraten:

  • Durch verschiedene Küchenstudios und Möbelmärkte schlendern: Ausstellungsküchen ansehen
  • Online in passenden Fachportalen zu Küchen Ideen stöbern
  • Zeitschriften zum Thema Kücheneinrichtung lesen
  • Freunde besuchen und deren Küchen mit offenen Augen betreten
  • Einrichtungsmessen besuchen (z.B. die Living Kitchen in Köln)

Die Bildersuche der verschiedenen Suchmaschinen liefert auch einen guten Überblick über das große Feld der Küchen Ideen. Einfach bei einer gemütlichen Tasse Kaffee oder Tee stöbern, wie moderne Küchen aussehen können. Das kann entspannender sein, als sich am Wochenende durch verschiedene Möbelhäuser zu bewegen.

Bei der Onlinesuche ist allerdings wichtig, sich die Quellen und das Alter der Beiträge genau anzusehen. Seriöse Portale legen immer Wert auf aktuelle Inhalte. Wenn bereits die Entscheidung zugunsten einer bestimmten Küchenidee gefallen ist, dann sind spezialisierte Internetforen oder Gruppen hilfreich, um von den Erfahrungen von anderen Käufern zu profitieren. Vor allem, wenn es um bestimmte Designküchen, Hersteller oder Umsetzungen wie für die grifflose Küche geht.

Im Fokus: Küchen Ideen

Die Vielfalt auf dem Markt der Küchenideen gesichtet? Wer es logisch angehen möchte in der Küchenplanung, der geht Schritt für Schritt vor. Küchenideen lassen sich aber auch sporadisch umsetzen, wenn es um kleinere Änderungen geht. Für die kleine Küche sind schon wenige Handgriffe wirkungsvoll, um mehr Komfort beim Kochen zu erhalten. Keine Angst vor klassischem Design: Landhausküchen sind keineswegs aus der Mode. Etablierte Stile und Ansprüche werden in modernen Küchenideen berücksichtigt und mit neuen Ansätzen kombiniert. Glas und Edelstahl findet sich mittlerweile auch in der Landhausküche und lässt sie frisch und wohnlich wirken. Direkt umsetzbare Küchenideen liefert ein neues Küchenlicht - als Gestaltungselement sind Lichtleisten oder hinterleuchtete Schubladenelemente schnell umgesetzt. Für den schmalen Geldbeutel sind LED-Schläuche blitzschnell und günstig in Lichtleisten oder unter den Hängeschränken verklebt.

Noch mehr Küchenideen gewünscht? Wie wäre es mit Küchenideen, die über die bekannte Küchenzeile hinausgehen? Modulküchen lassen Luft in große Küchen und Raum für Küchen Ideen, die eher auf flexible Wohnsituationen ausgelegt sind. Mehr Platz versprechen Kücheninseln und Küchen in L- oder U-Form. Weniger oder mehr Oberschränke und sinnvolle Stauraumalternativen zeigen sich bei den meisten Küchenideen automatisch und begeistern für die neue Traumküche.

Fachbetriebe für Küchenplanung sind die sinnvolle Alternative, wenn die Küchen Ideen überhandnehmen und die Planung nicht vorankommt.

[zurück zum Themenüberblick]

Mittendrin in der neuen Küche: die Ausstellungsküche

Die Küche als Dreh- und Angelpunkt im Familienleben ist so wichtig - kaum jemand kauft sie aus dem Katalog. Die meisten Hausbesitzer investieren beträchtlich viel Zeit darin, von einem Küchenstudio zum nächsten zu fahren, Angebote einzuholen und die perfekte Küche für das eigene Heim zu finden. Der Weg zur eigenen Traumküche ist lang - und Ausstellungsküchen können auf dem Weg helfen. Wie? Indem sie Ideen liefern, wie die eigene Küche aussehen soll - oder wie sie keinesfalls werden darf.

Ausstellungsküchen als Inspirationsquelle nutzen für die neue Küche

Schon zwischen zwei Personen eines Haushaltes kann sich am Thema einer neuen Küche viel Gesprächsstoff entzünden. Manchmal macht sich aber auch Ratlosigkeit breit: Was ist in der modernen Küche denn überhaupt machbar? Welche Küchentrends sind denn aktuell, welche Technik ist umsetzbar, was passt zum eigenen Haushalt und seinen Ansprüchen?

AusstellungskücheNeben Küchenstudios bieten auch Messebesuche mit zahlreichen Ausstellungsküchen reichlich Inspiration für die neue Küche. Bildquelle: Koelnmesse Bilddatenbank

In den Ausstellungsküchen eines Küchenstudios ist im Idealfall alles abgedeckt: Von modern bis klassisch, vom Hightech-Ceranfeld bis zum Holzofen. Verschiedene Materialien für Fronten und Arbeitsplatten können als Muster in der Ausstellungsküche begriffen und nebeneinander gelegt werden. Wer vor allem räumlich denkt und arbeitet, braucht auch oft das Gefühl, mittendrin in der neuen Küche zu stehen. Auch ausgefeilte grafische Küchenplaner ersetzen dieses unmittelbare Gefühl in den Ausstellungsküchen nicht.

Dazu kommt die Beratung und Planung durch geschultes Personal vor Ort, das in der Regel auch daheim die Küche ausmisst, an Abstände, ergonomische Arbeitsabläufe und notwendige Wasseranschlüsse denkt, die Küche liefert, einbaut und bei Reparaturen zur Verfügung steht. Ausstellungsküchen und Musterküchen sind in der Regel nach einer gewissen Zeit direkt im Küchenstudio erhältlich - und das meist deutlich günstiger als zum regulären Preis.

Für das kleinere Budget: Ausstellungsküchen im Möbelmarkt

Dagegen bieten Möbelhäuser, Möbelmärkte oder Baumärkte weit weniger Service - und deutlich günstigere Küchen. Auch hier gibt es Ausstellungsküchen, beispielsweise als einzeilige Küchen im Baumarkt oder als Küchenblock für flexible, kostengünstige Küchenausstattungen. Die Planung bleibt in der Regel dem Kunden überlassen - zumindest sollten vorher bereits die Raummaße und die gewünschte Küchenform sowie die grobe Anordnung der Küchenelemente bekannt sein. Teilweise sind keine Abweichungen von den gezeigten Ausstellungsküchen möglich.

Moderne Möbelmärkte greifen entweder auf geschultes Personal zurück, um hochpreise Küchen zu verkaufen oder bieten dem Kunden die Möglichkeit, direkt vor Ort an extra aufgestellten Computerarbeitsplätzen an der eigenen Traumküche zu feilen. Die Ausstellungsküche ist ganz unterschiedlich ausgestattet, je nach Möbelmarkt und Budget. Vom schmucklosen weißen Einzeiler bis zur detailreichen, mit zahlreichen kleinen Deko-Arrangements bestückten Designerküche findet sich beides als Ausstellungsküche im Möbelmarkt wider. Gerade für Studenten oder Singles ist die Ausstellungsküche beispielsweise vom schwedischen Möbelmarkt sowohl erschwinglich - als auch vergleichsweise trendig und deshalb einer klassischen Küche vorzuziehen. Vorteilhaft ist neben dem günstigen Preis, dass viele Ausstellungsküchen als Vorlage genommen werden - und direkt mitgenommen werden können, einzeln verpackt in kleinen Paketen.

Fachfirmen für Küchengestaltung haben in der Regel Ausstellungsküchen parat und begleiten bei der Ideenfindung für die individuelle Traumküche.

[zurück zum Themenüberblick]

Mit einer Musterküche ein exklusives Schnäppchen machen

Einmal in einer vollständig eingerichteten Küche stehen, die Auszüge und den Klang von Ofentür und Kühlschrank testen - dafür sind Ausstellungs- und Musterküchen da. Während jährlich zahlreiche Besucher durch ein Küchenstudio wandern und Hand anlegen, um Arbeitsplatten zu befühlen und Tischhöhen zu testen, leisten Musterküchen genau dafür ihren Dienst. Doch was passiert mit einer Musterküche, wenn die neue Küchenkollektion eintrifft?

Musterküchen kaufen, um günstig an eine exklusive Küche zu kommen

MusterkücheWenn es der Platz zulässt, kann man sich auch mit einer reduzierten Musterküche eine
exklusivere Kücheneinrichtung leisten. | © alexandre zveiger - Fotolia.com
Wer sich Küchenideen holen möchte, landet nach endloser Internetrecherche meist doch beim regionalen Küchenstudio. Dort sind im Idealfall moderne Ausstellungsküchen aufgestellt, um alle möglichen Formen, Farben und Materialien live zu erleben. Dazu kommt die fachkundige Beratung inkl. Ansprechpart­ner, der sich vom Abbau der alten Küche und dem Aufmaß bis zur Lieferung und Montage der Komponenten um alles kümmert. Das hat allerdings seinen Preis - den sich nicht jede Familie leisten kann.

Eine Möglichkeit, um trotzdem an hervorragende Küchen zu gelangen, die fachlich korrekt geplant, organisiert und von renommierten Küchenherstellern stammen? Musterküchen kaufen! Denn nach Kollektionswechseln werden die aus der Ausstellung bekannten Musterküchen mit großen Rabatten verkauft.

Hohe Preisnachlässe möglich

Internetanbieter, die zentrale Suchen für Musterküchen anbieten, sprechen von teilweise bis zu 70 Prozent auf den originalen Neupreis. Im regionalen Küchenstudio vor Ort fallen die Preise, gerade bei unabhängigen Küchenstudios kleiner aus. Musterküchen mit bis zu 30 Prozent Rabatt sind allerdings durchaus im Bereich des üblichen. Für eine moderne Küche mit Bar zahlt der Kunde dann statt der originalen 15.000,-€ nur noch 10.000,-€ - oder weniger, je nach Verhandlungsgeschick.

Passt die Musterküche in die eigenen vier Wände?

Eine Musterküche direkt aus dem Küchenstudio oder einem Möbelmarkt zu kaufen, bringt allerdings einen Haken mit sich. Denn die Musterküche wird "wie besehen" verkauft. Das bedeutet: So, wie sie ausgestellt ist, mit möglichen Kratzern und Mängeln. Und in derselben Form, dem gleichen Aufbau und den Ausschnitten in der Arbeitsplatte. Die Musterküche als Schnäppchen eignet sich deshalb für die Küchen, die entweder Standardmaße mitbringen oder sich direkt auf die Vorgaben der Musterküche anpassen lassen. Wer gerade baut, könnte also die Anschlüsse entsprechend variabel im Raum verteilen, um die eigene Traumküche aus der Ausstellung einzupassen.

Für bestehende Wohnungen und Häuser ist das selten eine Option. Da heißt es dann, möglichst exakt alle Maße aufzunehmen und mit den in Frage kommenden Musterküchen zu vergleichen. Änderungen an der Musterküche sind oft kein Problem - allerdings gegen Aufschlag. Der ausgehandelte Rabatt ist dann schnell aufgebraucht, wenn doch noch Arbeitsplatten getauscht, Griffe verändert oder zusätzliche Schränke dazu geordert werden.

Musterküchen lassen sich über den regionalen Fachbetrieben für Küchenplanung ansehen und bei Kollektionswechsel auch direkt erwerben.

[zurück zum Themenüberblick]

Eine Küche mit Bar wird zum geselligen Treffpunkt

Jede Wohnung bringt ihre ganz eigenen Treffpunkte und Sammelstellen für die gesamte Familie, für Freunde und Bekannte mit sich. Mal ist es der große Balkon, die Dachterrasse oder der Hauseingang, in dem sich alle zusammenfinden. Meistens ist es aber die Küche, genauer: Der Tresen oder die Bar, die Kücheninsel - ein Mittelpunkt in der Küche. Während der Gastgeber an der Küchenbar schnibbelt und kocht, sitzen oder stehen alle andere in der unmittelbaren Umgebung und sind mit dabei.

Eine Küchenbar als praktische & gesellige Einrichtungsidee in der Küche

moderne Küchenbar© arsdigital - Fotolia.comGrundsätzlich gibt es unterschiedliche Höhen, Formen und natürlich Gestaltungsideen für eine Küchenbar. Meist wird zwischen Tisch-, Tresen- und Barhöhe unterschieden. Esstische haben meist eine Höhe von 74 Zentimeter bis 76 Zentimetern, Tresen und Bars bewegen sich zwischen 110 Zentimetern bis hin zu individuellen Größen, die im Idealfall bis knapp zur Brustmitte der häufigen Benutzer reichen. In einer Ausstellungsküche mit Bar in der Küche kann getestet werden, welche Höhe die Küchenbar für die eigenen Bedürfnisse haben sollte. Wobei sich die Höhe direkt am Zweck der Küche mit Bar bewegt: Soll hier nur der morgendliche Kaffee genossen werden? Dient die Küchenbar vor allem der Kommunikation, für Freunde und bei langen Kochabenden? Wird die Bar in der Küche als Ersatz für einen Esstisch verwendet?

Wer nur morgens einen kurzen Zwischenstopp in der Küche einlegt, um einen Kaffee zu trinken und einen Blick in die Zeitung zu werfen, wird eher einen Tresen oder eine Bar-Höhe bevorzugen. Wer gemütlich und bequem mit Freunden oder Kindern in der Küche mit Bar sitzen möchte, einen Platz für Hausaufgaben oder private Planungen braucht, kann eher auf normale Arbeitsplatten- und Tischhöhen setzen. Je länger man sich an der Küchenbar aufhält, desto bequemer sollten sowohl Sitzmöbel als auch die Höhe der Bar in der Küche sein.

Küche mit Bar für kleine Räume

Nur weil eine Küche klein ist, muss nicht auf eine Küchenbar verzichtet werden. Nachdem Kücheninseln selbst in den kleinsten Küchen ihren Platz finden, ist auch eine Küche mit Bar schnell integriert. Manche Küchenstudios bieten Musterküchen, die genau das auf kleinstem Raum vorführen. Intelligente Seilzüge und Klappmechanismen lassen einen langen Küchentresen bei Bedarf als Board an der Wand verschwinden. Als Aufsatz für eine bestehende Arbeitsplatte ist eine Küchenbar schnell und kostengünstig umgesetzt, ohne an der Küche selbst große Veränderungen vorzunehmen. Besonders Einbauküchen bei Mietverhältnis lassen sich so schnell modernisieren.

Die Küche mit Bar kann auch aus einer rollbaren Erweiterung bestehen. Aus einem rollenden Sideboard, das etwas höher als die Arbeitsplatte ist, wird bei Bedarf eine Küchenbar - ansonsten dient das bewegliche Sideboard als Abstellfläche. Hocker mit integriertem Stauraum oder klappbare Thekenstühle ergänzen die Küchenbar, ohne viel Platz zu belegen. Unterschränke mit niedriger Tiefe am langen Küchenschenkel bieten Beinfreiheit - und schon ist eine Küchenbar geschaffen. Wenigstens 30 Zentimeter Beinfreiheit sollten vorhanden sein, um bequem für mindestens eine Kuchenbackzeit sitzen bleiben zu können.

Welche Form der Küchenbar für die individuelle Traumküche die richtige ist, zeigt sich im Gespräch mit Fachfirmen für Küchengestaltung; hier können die Details für die Bar in der Küche besprochen werden.

[zurück zum Themenüberblick]